• epro 360 - Jonas Kehrbaum

    Die US-amerikanischen Universitäten genießen international einen erstklassigen Ruf. Für viele deutsche Abiturienten bleibt ein Studium dort wegen der extrem hohen Studiengebühren allerdings ein Wunschtraum.Epro 360 räumt diese Hürde aus dem Weg und vermittelt Studienanfängern Stipendien für US-Universitäten.

    epro360-Gründer Jonas Kehrbaum

    Name

    Jonas Kehrbaum

    jkehrbaum(at)epro.de

    www.epro360.de

    0162-3669497

    Alter bei Gründung

     26 Jahre

    Ausbildung

    Bachelor of Arts in Communications

    Nebenfach: Kultur-Anthropologie

    Beschreibe dein Unternehmen in drei Sätzen.

    Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Dir dabei zu helfen, Dein individuelles Potential voll zu entfalten, indem wir:

    -  Dich mit persönlichem Coaching und individueller Beratung unterstützen, Deinen Wunsch zur Selbstverwirklichung sowohl beruflich als auch privat in die Realität umzusetzen.

    -  Dir den Traum vom USA- Studium durch garantierte Teilstipendien ermöglichen – schon zum Preis eines Studiums in Deutschland.

    Außerdem schaffen wir durch unsere Partnerschaft mit Educación Sin Fronteras (Bildung ohne Grenzen) auch gesellschaftliche Mehrwerte in Entwicklungsländern. Wir sind mittlerweile in 12 Ländern vertreten.

    Was sind für dich die größten Errungenschaften als Unternehmer?

    Ich bin finanziell nicht mehr nur vom Erfolg meiner eigenen Arbeit abhängig, da auch andere Leute für den Erfolg meiner Firma arbeiten: Ich tausche meine Zeit nicht mehr gegen Geld ein, denn dann gäbe es eine finanzielle Decke - schließlich hat der Tag nur 24 Studen...

    Wann hattest du das erste Mal die Idee, dich  selbstständig zu machen?

    2012 hatte ich während meines Studiums in den USA das große Glück, einen erfolgreichen Unternehmer als Mentor, Tom, als Freund zu haben. Als Gründer von 12 Firmen hat er mich auf den Geschmack von Entrepreneurship gebracht und mir das Selbstbewusstsein gegeben. Wir haben damals zusammen an einigen Projekten gearbeitet. Die Art und Weise, im Unternehmertum meine Träume von der Welt der eigenen Gedanken in der realen Welt zu manifestieren, hat mich gefesselt. Dieses Level von Freiheit kriegt man wohl als Angestellter nicht :).

    Was war die größte Herausforderung bei der Gründung und wie bist du damit umgegangen?

    Eine der größten Herausforderungen ist es, Abiturienten zu erreichen und sie für die Möglichkeit eines kompletten Studiums in den USA zu begeistern.

    Wie hat dich das Team von Enterprise bei der Gründung deines Unternehmens unterstützt?

    Enterprise hat mir in jedem erdenklichen Bereich kompetente Coaches an die Hand gegeben. Sie haben mich bei meiner Gründung in Deutschland vor erheblichen Fehlern bewahrt. Dabei ist Enterprise persönlich auf meine individuelle Situation eingegangen und hat mir aufgrund der Komplexität meiner Idee weitaus mehr Stunden zur Verfügung gestellt, als von Anfang an geplant waren. Nochmal ein großes Danke dafür :).

    Was empfiehlst du jungen Menschen, die eine Idee für eine Unternehmensgründung haben?

    Auf die innere Stimme hören: Nur wenn man nicht mehr anders kann, als seine Idee in dieser Welt zu verwirklichen, wenn man förmlich vom Nichtstun explodiert, wenn einen der Traum über lange Zeit nicht mehr loslässt und wenn die Vision, die einen antreibt, um ein X-faches größer ist, als man selbst, dann heißt es: GRÜNDEN!

    Vor temporären Ideen und Begeisterungsschüben sei gewahrt.

    Auf keinen Fall dem Start-up Trend folgen, nur, weil es gerade hip ist. Die Motivation sollte nicht extern sein. Nur wer von innen brennt, kann sicher stellen, dass auf Durstrecken nicht der Sprit ausgeht :)

  • Beratungsanfrage

    Nimm hier direkt Kontakt zu uns auf

    Kontaktformular

     

     


    Newsletter

    Trag Dich hier für unsere GründerNews ein


    Veranstaltungen

    Liked ihr noch oder zwitschert es schon? Facebook, Twitter und Co. gehören in den digitalen Werkzeugkasten eines jeden Gründers, der online unterwegs ist. Hier lernt ihr alles über die wichtigsten Tools und Social Media Trends.

    In dem vom Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) angebotenen Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie mit ihren sozialen/ökologischen Ideen nachhaltig Markteinkünfte erzielen können.

    In dem vom Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) angebotenen Seminar werden anhand von sozialunternehmerischen Kriterien passende Kombinationen erörtert.