• MotionRec - Tabea Hasse

    MotionRec erstellt kurze prägnante Werbevideos, die den Endkunden begeistern. Es geht um die Vermittlung von Emotionen, um Authentizität und um Spaß. Kleinere Produkte wie z.B. 30-sekündige Videos für die Startseite oder ein ansprechendes Intro für deinen YouTube Channel können auch erstellt werden - der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

    "MotionRec"-Gründerin Tabea Hasse

    Name

    Tabea Hasse

    www.motionrec.de

    marta(at)motionrec.de

    Mobil: +049-173-2626216

    Alter bei Gründung

    25 Jahre

    Beschreibe dein Unternehmen in drei Sätzen.

    MotionRec setzt Emotionen in Szene.

    MotionRec macht Spaß (beim Dreh sowie beim Ansehen des fertigen Videos).

    MotionRec ist authentisch.

    Was sind für dich die größten Errungenschaften als Unternehmerin?

    Angefangen von der Idee bis zur Einreichung des Business Planes und der Gründung sind fast 11 Monate vergangen. Und in diesen 11 Monaten habe ich mich selbst so krass entwickelt, dass sich das Ganze allein dafür jetzt schon gelohnt hat. Egal wie es zukünftig mit MotionRec laufen wird: Die Selbstständigkeit wird mir keiner mehr nehmen. Ich habe nie begeisterter dazu gelernt.

    Wann hattest du das erste Mal die Idee, dich selbstständig zu machen?

    Ende Februar 2016, nachdem ich ein Video über meinen Snowboard-Urlaub erstellt hatte und Freunde und Familie so begeistert und mitgerissen waren, dass jemand auf mich zukam und fragte: „Hast du schon mal überlegt, dich damit selbstständig zu machen?“

    Was war die größte Herausforderung bei der Gründung und wie bist du damit umgegangen?

    Definitiv die Zahlen und das „unternehmerische Denken“. Alles was ich machen möchte, ist filmen, schneiden, Menschen eine Freude machen, sie begeistern. Da ist es schwer, sich für Businessplan, Finanzplanung, Preiskalkulierung & Co. aufzuraffen. Natürlich ist mir bewusst, dass das alles seine Daseinsberechtigung hat, aber das macht es mir nicht schmackhafter ;-).

    Wie hat dich das Team von Enterprise bei der Gründung deines Unternehmens unterstützt?

    Hier hat man mich ernst genommen. Ich weiß noch, wie ich zum allerersten Gespräch gegangen bin und mir dachte, dass da wieder jemand vor mir sitzen und (durch die Blume) sagen wird, dass ich viel zu jung wäre oder dass das viel zu viel Risiko wäre oder dass die Branche so hart ist oder oder oder. Das Gefühl hatte ich bei der IHK und auch in meinem privaten Umfeld. Deshalb war es so motivierend, endlich mit Leuten arbeiten zu dürfen, die einen nicht nur ernst nehmen, sondern einen auch noch unterstützen. Das war ein wirklich tolles Gefühl!

    Zudem ist es Wahnsinn, wie viele Workshops und Fachberatungen man in Anspruch nehmen kann. Und das für einen selbst völlig kostenfrei. Das ist nicht zu toppen.

    Man fühlt sich einfach gut aufgehoben. 

    Was empfiehlst du jungen Menschen, die eine Idee für eine Unternehmensgründung haben?

    Lasst Bedenken eures Umfeldes nicht so sehr an euch ran. Schon gar nicht, wenn keiner aus eurem Umfeld selbst selbstständig ist. Es ist ein enormer Unterschied, ob man sich mit einem Selbstständigen unterhält oder mit einem Angestellten. Das ist nicht böse gemeint. Aber die Gespräche mit Selbstständigen sind einfach viel motivierender. Die sagen einfach „Hey cool! Mach das auf jeden Fall. Probier dich aus. Du hast nichts zu verlieren.“ So ging es mir sehr sehr oft. Deshalb wäge ich mittlerweile ab, wem ich von MotionRec erzähle und wem lieber nicht. Die ganzen negativen Vibes kann keiner gebrauchen.

    Und nicht zuletzt: Geht zur Enterprise…Oder vergleichbaren Institutionen. Nehmt mit was ihr könnt. Geht zu Workshops, Seminaren, redet mit Menschen, die auch „kreativ“ werden wollen. Verlasst dafür auch immer mal wieder eure Komfortzone (daran arbeite ich immer noch). Springt ins kalte Wasser.

    Egal wie sich das alles entwickelt, es lohnt sich so oder so.

     

     

  • Beratungsanfrage

    Nimm hier direkt Kontakt zu uns auf

    Kontaktformular

     

     


    Newsletter

    Trag Dich hier für unsere GründerNews ein


    Veranstaltungen

    Liked ihr noch oder zwitschert es schon? Facebook, Twitter und Co. gehören in den digitalen Werkzeugkasten eines jeden Gründers, der online unterwegs ist. Hier lernt ihr alles über die wichtigsten Tools und Social Media Trends.

    In dem vom Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) angebotenen Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie mit ihren sozialen/ökologischen Ideen nachhaltig Markteinkünfte erzielen können.

    In dem vom Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) angebotenen Seminar werden anhand von sozialunternehmerischen Kriterien passende Kombinationen erörtert.