• Risiko Selbstständigkeit? 3 Tipps für eine erfolgreiche Existenzgründung

    Ob als Freelancer oder als Unternehmensgründer: Wer selbstständig arbeitet, ist oft dazu bereit, Risiken einzugehen. Diese Risiken lassen sich nicht komplett umgehen, können aber gut kalkuliert werden. Zahlreiche Förderungen, Beratungsangebote und Auffangnetze machen eine Existenzgründung in Deutschland zu einem gut überschaubaren Unterfangen.

    1. Mit Plan zum Business: Gute Verbreitung ist das A und O

    Wenn du von deiner Geschäftsidee überzeugt bist und mit Leidenschaft dahinterstehst, bringst du schon viel mit. Damit der Start in die Selbstständigkeit dann auch gut gelingt, ist es wichtig, das große Ganze zu sehen, zu planen und in seinen Einzelheiten zu durchdenken. Dazu gehört die Markterkundung genauso wie die Analyse der eigenen Stärken und Schwächen. Wer gründen möchte, muss nicht alles und sofort können: Beratungsstellen wie die Lotsendienste und die Gründungswerkstätten für junge Leute helfen kostenfrei bei allen Fragen der Gründungsplanung. 

    2. Kreative Geschäftskonzepte: das Geheimnis einer erfolgreichen Gründung

    Die Idee ist da – doch ist sie auch rentabel? Wie viel Gewinn bleibt vom Umsatz und ab wann lohnt sich das? Geld zu verdienen setzt unternehmerisches Denken und Handeln voraus. Aus einer simplen Idee kann ein einträgliches Unternehmen entstehen, wenn ein gut durchdachtes Geschäftskonzept dahintersteht. Ein Geschäftsmodell zu finden und einen Businessplan zu erstellen hilft dir dabei, die entscheidenden Fragen zu stellen und auch Banken oder potentielle Unterstützter von deinem Vorhaben zu überzeugen.   

    3. Mit oder ohne Startkapital: Der Weg ist das Ziel

    Selbstständig zu arbeiten heißt nicht automatisch, große finanzielle Risiken einzugehen und Schulden zu machen. Oft reichen schon kleine Beträge um loszulegen. Viele kostenlose Online-Tools erleichtern das Marketing, das Home-Office ersetzt das angemietete Büro und geliehene Arbeitsgeräte funktionieren am Anfang genauso gut wie selbst gekaufte: rein- und mitwachsen lautet hier die Devise! Werden für den Anfang doch größere Kredite gebraucht, gibt es vielfältige Finanzierungsangebote, die auf Existenzgründer zugeschnitten sind. Ein Beispiel ist der Mikrokredit Brandenburg, der zinsgünstige Kredite bis zu 25 Tausend Euro an junge kleine und mittelständische Unternehmen vergibt. 

    Du möchtest loslegen und den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? Wir helfen dir gerne weiter! Beispielsweise in einem unserer kostenfreien Workshops.

    Bis dahin alles Gute,

    dein Enterprise-Team

     

     

  • Newsletter

    Trag Dich hier für unsere GründerNews ein


    Veranstaltungen

    Karriere als Unternehmerin oder Unternehmer? Obwohl gerade kleine und mittlere Unternehmen eine herausragende Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland spielen, ist die berufliche Selbständigkeit für viele Menschen keine selbstverständliche Perspektive. Die Gründerwoche Deutschland möchte das ändern. Die bundesweite Aktionswoche unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) möchte dem Gründergeist auf die Sprünge helfen.

    Liked ihr noch oder zwitschert es schon? Facebook, Twitter und Co. gehören in den digitalen Werkzeugkasten eines jeden Gründers, der online unterwegs ist. Hier lernt ihr alles über die wichtigsten Tools und Social Media Trends.

    Grippewelle, Unfall, Rente? Nach unserem Workshop rund um die soziale Absicherung wisst ihr, wie man auch als Existenzgründer ruhig und abgesichert schlafen kann.