• Tonstudio, Gründer-WG und Online-Shops

    Eine Wohnung für alle(s)? Christian Müller hat seine Geschäftsidee in seine neue Wohnung verlegt - doch das Tonstudio ist nur eine von mehreren Projekten, die er verfolgt.

    Was für ein Wiedersehen! So viel hat sich verändert - seit unserem Kennenlernen auf dem Potsdamer GründerTag 2018 ist nun genau ein Jahr vergangen. Da war Christian gerade in einer Art beruflichen Findungs- und Orientierungsphase – und neu in der Stadt. Er kam zu Enterprise und arbeitete gemeinsam mit Ulrike Feld nicht nur an der Strukturierung seiner Ideen, sondern auch an einem nachhaltigen kreativen Geschäftsmodell. Da Christian nicht nur Schauspieler, sondern auch Sprecher ist, betrieb er damals schon einen eigenen Podcast (Geschichten und Balladen) und hatte viele Projekte im Kopf, aus denen zunächst Anfang 2019 die Gründung eines Tonstudios wurde. Das Versprechen, ein vollausgestattetes Studio in Babelsberg dafür untermieten zu können, erfüllte sich leider nicht, und dazu verlor Christian auch noch seine Wohnung. Unglück oder Glücksfall?

    Christian gab nicht auf, suchte sich eine neue Wohnung und nahm seine Ideen mit. Diese neue Wohnung, die wohl locker Platz für 60 Personen bietet, erstreckt sich auf zwei Etagen, fünf Zimmer, zwei Bäder, eine große Küche, Hof und Dachterrasse, die zum Chillen einlädt. Christian arbeitet jetzt von zu Hause – und hat sich damit einen großen Traum erfüllt. Ein großer Sprecherauftrag für ein renommiertes deutsches Unternehmen war ein super Auftakt für diesen neuen Lebensabschnitt. Parallel zum Studio schreibt Christian an einem Buch und betreibt mehrere Online-Shops, um sich zu finanzieren.

    In Zukunft plant Christian, Kunstausstellungen in seinen Räumen anzubieten. Die ersten Bilder des Künstlers Zygmunt Blazejewski hängen schon. In der Vorbereitung sind außerdem noch eine Casting-Plattform sowie eine Art private Co-Working-WG. Künftig sollen zwei bereits möblierte Zimmer an andere Enterprise-Gründer vermietet werden. Weil er sich noch gut an die Schwierigkeiten in seiner Anfangszeit erinnern kann, möchte er es anderen leichter machen. Gründer*innen kommen bei ihm in den Genuss einer voll ausgestatteten Wohnung einschließlich Highspeed-WLan und können dabei von Christians Erfahrungen und Netzwerk profitieren. Denn in der Vorgründungsphase sollte man sich wirklich nur darauf konzentrieren müssen, produktiv an einer Geschäftsidee zu arbeiten.

    Bis es soweit ist, wird noch etwas Zeit vergehen. Anfang nächsten Jahres können sich Interessierte, vorzüglich Enterprise-Gründer*innen, bei ihm melden. Ideal wären Personen, die auch einen künstlerischen Bezug haben und offen für Begegnungen sind, da Christian noch weitere Vorstellungen zur Nutzung seiner Wohnung im Kopf hat – die aber noch nicht spruchreif sind.

    Kontakt

    Christian Müller

    www.linktr.ee/christianmuellerofficial

    Autorin:

    Linda Pförtner von Enterprise (pfoertner(at)socialimpact.eu)

    25.06.2019

  • Newsletter

    Trag Dich hier für unsere GründerNews ein