Logo

Friseursalon | Sinan Rrahimi

Montag, 15. März 2021

Sinan Rrahimi hat sich mit seinem Friseursalon selbstständig gemacht.

Kontakt
Sinan Rrahimi Friseursalon
Heinrich-Mann-Allee 6
Potsdam

Tel.: 0331 | 64721664
https://sinanrrahimi.business.site
https://www.instagram.com/sinanrrahimiofficial

Gründungsjahr
2021

Kurzportrait deines Unternehmens
Ich biete zunächst Herrenhaarschnitte an und frisiere in meinem schicken Laden allein. Im Gegensatz zu den meisten Friseursalons, die nur “schnell schnell” anbieten, pflege ich einen hohen Anspruch. So nehme ich mir die nötige Zeit und finde Service sehr wichtig. Neben Waschen, Schneiden, Föhnen werden im Gesamtpaket zu 30€ dazu Nacken-, Ohren- und Augenbrauenhaare ebenfalls zurechtgestutzt. Dazu erstklassigen Kaffee und ein individuelles Styling, was den Besuch bei mir zur besten Investition fürs Selbstwertgefühl macht. 

Wie schauen deine weiteren Pläne aus?
Mein Laden bietet reichlich Kapazitäten. Ziel ist es, ein cooles, harmonisches Team mit bis zu drei weiteren Leuten aufzubauen, um so auch der Damenwelt erstklassige Haarschnitte anbieten zu können. Hierzu halte ich gerade Ausschau nach tollen Mitarbeiter:innen mit Postings über Instagram, bei der mir meine Reichweite von über 500 Followern zugutekommt. Das spart mir Ausgaben, die ich lieber in die Zufriedenheit meiner Kunden investiere. 

Welche Errungenschaften hast du bis hierher gemeistert?
Gemeistert trifft’s, denn über die Anforderungen der Meisterschule war ich ganz schön baff. So ist diese in vier umfängliche Bereiche aufgeteilt, sowohl theoretisch als auch praktisch. Rückblickend, mit der Meisterprüfung in der Tasche, bin ich jedoch dankbar über diese Erfahrung, da ich daran gewachsen bin. Und während innerhalb der Branche Friseure eher belächelt werden, erfahre ich Anerkennung bereits in so jungen Jahren, diesen Titel zu tragen, was mich sogar dazu befähigt, selbst auszubilden. 

Wie kam die Idee, sich selbständig zu machen?
Bereits nach Ende meiner Schulzeit wusste ich, dass es auf eine Selbstständigkeit hinauslaufen wird, denn für mich zählt, den eigenen Weg zu gehen. Das Handwerk selbst hat mir meine große Schwester empfohlen, die selbst Friseurin ist. Als dann noch ein Kumpel meinte, dass ich perfekt zu seinem Team passe, folgte eine dreijährigen Ausbildung, die mich zur Prüfung als Meister qualifizierte. 

Gab es besondere Herausforderungen?
Ja, so hatte ich zunächst Schwierigkeiten, eine geeignete Ladenfläche zu finden. Denn trotz des Titels hatte ich nur wenige Jahre an Berufserfahrung vorzuweisen. Aber Hürden sind zum Überwinden da und nach vielen Besichtigungen hat es sich dann doch noch gefügt. 

Wer hat dich unterstützt?
Meine Familie und Freunde haben beim Aufbau des Ladens mit angepackt. Zusammen mit meinem Bruder war ich sogar oft bis Mitternacht dort, da Pfusch am Bau vorgefallen ist, was wir dann korrigiert haben. In jedem Fall bin auch dem Berater Stefan Wahl von der Gründungswerkstatt Enterprise dankbar, mit dem ich bereits während meiner Meisterausbildung im Kontakt stand. Er hat mich durch den komplizierten Bürokratie-Prozess geführt und mir zudem bei der Erstellung des wichtigen Businessplans geholfen. 

Was empfiehlst du Menschen, die eine Idee verwirklichen wollen?
Mut fassen und unbedingt durchziehen. Denn wenn man einen Traum hat, gilt es daran festzuhalten und alles dafür zu geben. Solange man Bock darauf hat, passiert das unbewusst und falls Rückschläge auftreten, gilt es sich aufzurappeln, schließlich wartet dann etwas Besseres auf einen. 

 

Zurück