Sozialunternehmen zur Verbreitung für ein innovatives Schulfach gegründet

Ein Schulfach fürs Lernen im Leben

Freitag, 27. März 2020

Markus Görlich hat das Sozial­unter­nehmen Herausfo(e)rderer gUG gegrün­det und treibt damit die Persönlich­keits­ent­wick­lung und die Han­dlungs­kompe­tenz von Schü­lern voran.

Markus, du hast die Heraus­fo(e)r­derer gemein­nützige UG ge­grün­det. Was ist eure Mission?

Wir unterstützen Schulen dabei, erfahrungsorientierte Herausforderungsprojekte fest im Schulprogramm zu verankern. Das Schulfach gibt Schülern die Chance, ein eigenes Projekt zu entwickeln, zu planen und umzusetzen, ausgehend von ihren persönlichen Wünschen, Träumen und Bedürfnissen. Ob siebzehn Tage Kanutour, Alpenüberquerung, drei Wochen im Kloster leben oder ein eigenes Buch schreiben - alles ist möglich.

Warum ist das wichtig?

Wir brauchen einen ganzheitlichen Bildungsansatz: Lernen mit Kopf, Herz und Hand statt reines Faktenwissen aus Büchern. Der Umgang mit Unsicherheit ist ein wichtiges Lernziel für Schüler. Die Jugendlichen planen alles selbst, da geht natürlich auch etwas schief: Die Route wurde falsch eingeschätzt, das Fahrrad hat eine Panne oder die Gruppe streitet sich. Da ist Teamwork gefragt und kreative Lösungen müssen her - eine wichtige Kompetenz für später.

Was muss eine Schu­le tun, um euer Ange­bot zu nutzen?

Die Schule muss in unser Netzwerk eintreten. Das ist unser Qualitätssiegel, damit alle Bedingungen im Kinder- und Jugendschutz und Präventionsbereich erfüllt werden. Ansonsten muss eine Schule einfach nur bereit sein, sich verändern zu wollen und die eigenen Erfahrungen mit anderen Schulen teilen wollen – das nennen wir shareducation.

Wie unter­stützt ihr die Schu­le?

Für einen Basisbeitrag von 40 Euro/Monat, also den Kosten für eine Stunde Fachunterricht eines Lehrers, erhalten die Schulen Unterrichtsmaterialien, Checklisten, Sicherheitskonzepte und werden in allgemeinen Fragen von uns beraten. Zusätzlich entstehen Kosten für Fortbildungen oder Beratung, wie sie im Bildungsbereich üblich sind.

Finanziert ihr euch nur über den Netz­werk­beitrag?

Nein. Der Netzwerkbeitrag ist nur eine symbolische Beteiligung an den Kosten. Wir suchen gemeinsam mit den Schulen nach Finanzierungsmöglichkeiten und werden durch Stiftungen getragen. Außerdem bieten wir Unternehmen an, ihre Azubis, Mitarbeiter oder angehenden Führungskräfte als Begleiter mit auf Tour zu schicken.

Warum hast du die Heraus­fo(e)r­derer gemein­nützige UG ge­grün­det?

Während meiner Arbeit als Lehrer habe ich mich oft darüber geärgert, dass es am Ende der Schule viele Jugendliche gab, die nicht sagen konnten, was sie gut können. In unserem Schulfach planen sie das gesamte Projekt und setzen sich mit sich selbst auseinander. Wenn man am Ende sieht, dass Kinder die Erfahrung machen, etwas zu können, ist das überwältigend.

Danke für das Interview lieber Markus. Wir wünschen euch viel Erfolg für euer Projekt!

KONTAKT

Markus Görlich

Herausfo(e)rderer gemeinnützige UG

Web: www.herausforderung.eu

Mail: info@herausforderung.eu

Tel.: +49 (0) 151 253 886 84